Aus dem Leben der Pfarrgemeinde

13.01.2019 – 19.01.2019

 

Taufe des Herrn

Auch die Taufe Jesu ist ein Epiphaniegeschehen: Aufleuchten des sich offenbarenden Gottes. Der Vater nennt Jesus, der sich in die Reihe der Sünder gestellt hat, seinen geliebten Sohn. Der Geist Gottes ruht auf ihm, er wird ihn in die Wüste hinausführen, dann nach Galiläa, Jerusalem, Golgota. In der Kraft dieses Geistes wird Jesus sich als Opfer darbringen für die Sünde der Welt.

Tannenbaumaktion der Messdienergemeinschaft

Weihnachten ist vorbei, wohin mit dem Tannenbaum? Die Messdienergemeinschaft St. Marien bietet sich auch dieses Jahr wie-der an, Ihren Tannenbaum gegen eine Spende abzuholen – und zwar am Samstag, 12. Januar, und am Samstag, 26. Januar, ab 10.00 Uhr. Bei Interesse können Sie sich per E-Mail unter: tannenbaumaktion.marien@web.de oder an der Pforte des Priesterhauses melden (Tel.: 93380).

Neujahrsempfang

Der Neujahrsempfang findet am 13. Januar 2019 statt. Beginn ist mit dem Hochamt um 10.00 Uhr in der Basilika. Hieran schließt sich das Treffen im Priesterhaus an.

Bibelgespräch mit Pfarrer Sendker

Das Bibelgespräch mit Pfarrer Sendker am Montag, 14. Januar, fällt leider aus.

Wallfahrt nach Luxemburg vom 25. – 27. Mai 2019

Auch im kommenden Jahr wird die Tradition der Wallfahrt nach Luxemburg zur Trösterin der Betrübten fortgeführt. Die Pilgerfahrt findet traditionsgemäß am Schluss der Luxemburger Muttergottes-Oktav statt. Die Unterkunft wird wieder das 3-Sterne-Hotel „Parc Plaza“ sein. Es liegt auf dem Areal des erzbischöflichen Konvikts, neben dem Bischofshaus und somit im Zentrum von Luxemburg, in der Nähe der Kathedrale.

Folgendes Programm ist geplant:

Samstag, 25. Mai: Abfahrt um 7.30 Uhr vom Peter-Plümpe-Platz nach Bad Neuenahr zum Regierungsbunker. Ab Parkplatz Römervilla werden Sie mit Taxen zum Regierungsbunker gebracht, da der ca.15minütige Fußweg den Berg hinauf recht steil ist. In einer Führung wird die interessante Geschichte des Bunkers erklärt. Er wurde als Ausweichsitz der Verfassungsorgane des Bundes für den Krisen- und Verteidigungsfall gebaut. Es ist eine 17,3Kilometer lange Bunkeranlage im Tal der Ahr zwischen Bad Neuenahr-Ahrweiler und Dernau in Rheinland-Pfalz. In den Jahren der Planung, des Baues und der Nutzung wurde der Regierungsbunker unter verschiedenen Decknamen- bzw. Tarnnamen geführt. Nach der Mittagspause in Bad Neuenahr folgt die Weiterfahrt nach Luxemburg zum Marienlob in der Glacis-Kapelle, anschließend Zimmerbezug im Hotel Parc Plaza in Luxemburg Stadt und gemeinsames Abendessen im Hotel.

Sonntag, 26. Mai: Feierlicher Abschluss der Oktav, beginnend mit einem Hochamt. Danach ist Gelegenheit für einen Imbiss. Am Nachmittag wird das Gnadenbild in einer feierlichen Prozession durch die Stadt getragen. In der Kathedrale und in der Prozession sind für die Kevelaerer eigens Plätze reserviert. Danach ist Zeit zur freien Verfügung.

Montag, 27. Mai: Wir feiern die Hl. Messe in der Basilika in Echternach in der Krypta am Willibrord-Grab. Nach einer Würstchenpause am Bus geht es weiter zu einem Altstadtrundgang in die Kaiserstadt Aachen. Mit einem gemeinsamen Abendessen beschließen wir die Wallfahrtstage. Die Ankunft in Kevelaer an der Ladestraße am Baumarkt Voss ist für ca. 21.00 Uhr geplant.

Eine Anmeldung ist ab sofort mit einer Anzahlung von 50,00 Euro p. P. an der Pforte des Priesterhauses möglich. Der Reisepreis beträgt 215,00 Euro p. P. im Doppelzimmer und 285,00 Euro p. P. im Einzelzimmer.

Im Preis enthalten sind: Fahrt im modernen Reisebus, 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet, 1 x gemeinsames Abendessen im Hotel (3-Gang-Menü), Führung im Regierungsbunker, Rundgang in Aachen, eine „Würstchenpause“ incl. 1 Freigetränk am Bus, Reiserücktrittsversicherung.

Lourdes-Wallfahrt der Krankenbruderschaft Rhein-Maas

Die Krankenbruderschaft Rhein-Maas bietet vom 25. Mai – 01.Juni 2019 wieder ihre jährliche Wallfahrt für kranke, behinderte und gesunde Pilger nach Lourdes mit der Bahn an.

Der Zug wird in Münster via Emmerich eingesetzt. Kostenlose Zubringerbusse fahren ab Geldern, Kevelaer, Goch. Kleve, Sonsbeck, Krefeld, Aachen und Mönchengladbach.

Kranke und behinderte Menschen, auch voll pflegebedürftige, werden während der acht Tage rundum durch den Malteser-Lourdes-Krankendienst betreut. Malteser-Arzte kümmern sich um alle Teilnehmer.

Zuschüsse zu den Reisekosten gewährt die Krankenbruderschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf Anfrage.

Die geistliche Leitung hat Weihbischof Wilfried Theising.